Handelsschule

Handelsschule

Was erwartet dich?

Wissen, Können und Persönlichkeit sind die wesentlichsten Bausteine für eine erfolgreiche Karriere. Genau darauf konzentriert sich die Handelsschule. Um eine bestmögliche Ausbildung zu bieten, stehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Bedürfnissen, Begabungen und ihrer beruflichen Zukunft im Mittelpunkt. Ziel ist es, dich bestmöglich für dein weiteres Leben vorzubereiten. Daher steht die Handelsschule für:

  • allgemeinbildende und wirtschaftliche Ausbildung
  • unternehmerisches Denken und Handeln in allen Gegenständen
  • IT-Kompetenz durch Computereinsatz in vielen Gegenständen
  • Praxisorientierung und Kontakte zu Unternehmen
  • praxisgerechte Ausbildung in Übungsfirmen
  • Stärkung der sozialen Kompetenz

Die Ausbildung an einer Handelsschule ist zukunftsorientiert, praxisnah und interessant. Sie vermittelt Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kompetenzen für das weitere Leben!

Voraussetzung für die Aufnahme an der Handelsschule ist der erfolgreiche Abschluss der 8. Schulstufe. Eventuell ist eine Aufnahmeprüfung erforderlich.

Nach Abschluss der Handelsschule verfügst du über:

  • die Abschlussprüfung der Handelsschule,
  • eine fertige Berufsausbildung,
  • Lehrjahre bzw. -abschlussprüfungen, die dir angerechnet werden

Tätigkeitsfelder – Zeugniserläuterung

Die Dauer der Ausbildung beträgt 3 Jahre und schließt mit einer Abschlussprüfung ab. Nach Abschluss der Handelsschule kann man direkt in den Arbeitsprozess einsteigen oder einen Aufbaulehrgang besuchen.

Im Laufe der Ausbildung an der Handelsschule müssen die Schülerinnen und Schüler in Unternehmen bzw. Organisationen ein Pflichtpraktikum absolvieren. Dieses umfasst in der Handelsschule 150 Arbeitsstunden.

Das Pflichtpraktikum dient der Ergänzung und Vertiefung der in den Unterrichtsgegenständen erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in einem Unternehmen oder einer Organisation.